Preisträger in der Kategorie
Digitale Geschäftsmodelle

Laudatio der Verleihung

vorgelesen von Hildegard Müller, Vorstand Netz & Infrastruktur, innogy SE

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

erinnern Sie sich noch daran, wie Sie Ihre Möbel gekauft haben? Damals lief das so: mit Maßband, Zollstock und Bleistift durch die eigene Wohnung rennen, und danach durch das Möbelhaus. Passt der Schrank im Laden wirklich an die Wand daheim? Habe ich die Schrägen richtig ausgemessen?

Und erinnern Sie sich noch an den Schreck, wenn man die Deckenhöhe nicht bedacht hatte?

Das alles war vor schrankwerk.de – der Innovation unseres Preisträgers in der Kategorie „Digitale Geschäftsmodelle“. Mit einem speziellen 3D-Konfigurator der Tischlerei Dickmänken GmbH aus Rheine können Kunden ihre Schränke und Regale nun individuell konfigurieren, drehen, verändern und vor allem fotorealistisch darstellen.

Wie das funktioniert? Die Konfiguration der gewünschten Möbel erfolgt per Drag & Drop, das heißt, die verschiedenen Elemente können einfach an die gewünschte Stelle gezogen werden. Ob es drei oder vier Türen sein sollen, kann bequem mit einem Klick am PC, Tablet oder Smartphone entschieden werden.

Das Besondere an schrankwerk.de ist auch, dass niemand auf Maßanfertigungen verzichten muss – denn das Produkt bietet individuelle Möbel nach Maß für jeden Kunden. Ein mehrfaches Ändern und Anpassen des Möbelstücks kostet nichts und auch die Beratung durch die Kundenbetreuer ist gewährleistet.

Doch schrankwerk.de kann noch mehr: Intern steckt hinter dem 3D-Konfigurator eine intelligente Software, die Produktionsprozesse verschlankt und Abläufe beschleunigt. Jeder Status, von der Bestellung bis zum fertigen Produkt, kann jederzeit vom Betrieb wie auch vom Kunden live abgerufen werden.

Die schrankwerk.de Dickmänken GmbH hat sich beispielhaft von einem klassischen Tischlereibetrieb zu einem prozessgesteuerten Unternehmen gewandelt. Mit der Agentur ObjectCode hat sie einen 3D-Konfigurator entwickelt, der vielleicht schon bald einen Trend setzen könnte – Stichwort „Augmented Reality“.

Apropos: Der Megatrend Digitalisierung verändert derzeit auch und vor allem innogy und die Energiebranche. Es freut mich daher ganz besonders, den Preis in der Kategorie „Digitale Geschäftsmodelle“ überreichen zu dürfen.

Wir freuen uns auf mehr Möbel und weniger Maßband. Herzlichen Glückwunsch an die Firma schrankwerk.de Dickmänken GmbH!